Ganz schön laut die Stille.


Neulich erst...


gehe ich mit meinem Hund spazieren. Die Sonne scheint, es ist kalt aber schön trocken.

Ihr kennt ja meinen Hund, er ist ein großer Freund der ausgiebigen Morgenlektüre.

Also stehe ich mal wieder herum, genieße die Sonne und die Ruhe, schließlich bin ich ja allein unterwegs und die nächste Straße ist weiter weg.

Ist euch schon mal aufgefallen, was alles zu hören ist, wenn man einfach nur da steht und sonst nichts macht?

Zuerst habe ich natürlich das intensive Schnuffeln meines Hundes gehört, die Zeitung heute war wohl wieder extrem interessant. Aber da war auch ein kleiner Vogel der irgendwo im Gebüsch gesessen hat und zwitscherte. Gesehen habe ich ihn leider nicht. Aber sein Gesang klang sehr nach Frühling. Ob es noch mehr zu hören gab?

Etwas vor mir plätscherte Wasser über Steine. War das immer schon so laut?

Ich habe versucht ganz still zu werden, mich ganz auf das Hören zu konzentrieren.

Da war noch ein feines Brummen, eine Hummel, eine Biene? Dafür war es eigentlich zu kalt.

Also genauer hin hören. Nein, es kommt von weiter weg, irgend eine Maschine.

Ist da noch etwas? Der leichte Windhauch lässt das alte Gras rascheln.

Na ja, endlich hat mein Kleiner ausgelesen und wir können weiter. Aber es ist schon wirklich erstaunlich, wie laut die Stille sein kann.


Ich wünsche dir viele schöne Augenblicke und bis zum nächsten Mal bei "Neulich erst...".


In diesem Sinne: Viele neue Wege finden und ankommen im Leben.


Deine Andrea



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

kleine Hüpfer